Company Logo
pixabay.com

Saarländische Landesregierung verschärft die Maßnahmen - Corona-Verordnung wird angepasst – 2G-Regel Innen und 3G-Regel Außen

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens sowie der Belegungs- und Hospitalisierungsraten in den saarländischen Krankenhäusern, hat die saarländische Landesregierung die notwendigen Corona-Maßnahmen angepasst. Um den Schutz der Bevölkerung vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Infektion und deren strikte Eindämmung zu gewährleisten, werden für viele Bereiche striktere Maßnahmen angeordnet. Diese treten mit der neuen Corona-Verordnung am Samstag, 20.11.2021, in Kraft und am Freitag, 03.12.2021 außer Kraft.

Im Außenbereich werden die Verantwortlichen bei Veranstaltungen und Märkten zwischen der konsequenten Umsetzung der 3G-Regel oder einer Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle entscheiden können. Im Innenbereich gilt grundsätzlich die 2G-Regel, beispielsweise in Restaurants, wobei diese für Clubs und Discotheken aufgrund eines höheren Infektionsrisikos durch eine zusätzliche Testpflicht ergänzt wird. Hier greift die 2G+-Regel.

Im Schulbereich und im Hochschulbereich kehrt man zur Maskenpflicht zurück. Außerdem ist schulfremden Personen die Beteiligung an der Durchführung einer schulischen Veranstaltung in Innenbereich oder die Teilnahme an einer solchen nur gestattet, wenn Sie einen 2G-Nachweis vorlegen Zur Teilnahme an für den Schulbetrieb notwendigen Veranstaltungen, z.B. Elterngesprächen, ist ein 3G-Nachweis ausreichend.

Für den außerschulischen Bildungsbereich gelten je nach Dringlichkeit bzw. Notwendigkeit der Durchführung und auch aufgrund des jeweiligen spezifischen Infektionsrisikos der Bildungsveranstaltungen die 3G (z.B. Fahrschulen, Erste-Hilfe-Kurse) bzw. 2G-Regel (z.B. künstlerischer Unterricht).

 

Die 2-G Regel greift im Innenraum wie folgt:

  • bei Veranstaltungen im Innenbereich
  • bei sexuellen Dienstleistungen und im Prostitutionsgewerbe
  • bei der Inanspruchnahme körpernaher (auch beim Frisörbesuch), nicht-medizinischer oder therapeutisch indizierter Dienstleistungen.
  • Hotelübernachtungen sind nur unter Einhaltung der 2G-Regel möglich in Schwimmbädern, Freizeitparks, Spielhallen, beim Sport, Museen, Theater, Kinos etc.
  • in der Gastronomie; Ausnahme: die Abholung von Speisen ist ohne 2G, aber dann mit Maske möglich

Die 2G+ Regel greift wie folgt:

  • In Clubs und Diskotheken
  • für Besuche in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Rehakliniken

 

Ausgenommen von 2G/2G+ bzw. 3G sind generell:

  • Personen, die aufgrund medizinischer Kontraindikation nicht geimpft werden dürfen, insbesondere Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel (mit aktuellem negativen Test!)
  • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres
  • KiTa-Kinder über 6 und Schülerinnen und Schüler bei regelmäßiger Teilnahme am Testangebot in der Einrichtung

Diese greift wie folgt:

  • Bei Veranstaltungen (wie bspw. Weihnachtsmärkte) besteht die Wahlmöglichkeit zwischen 3G oder Maskenpflicht.
  • Beim Präsenzbetrieb an Hochschulen gilt Maskenpflicht zusätzlich zu 3G Maskenpflicht in allen geschlossenen Räumen
  • In Schulen zu Elterngesprächen
  • Standesamtliche Trauungen

Auf der Webseite des Landkreises Merzig-Wadern finden Sie de aktuellen Corona-Fallzahlen, eine Frage- und Antwortsammlung sowie weitere wichtige Informationen.
Zur Webseite des Landkreises

 

Der Lankreis Merzig-Wadern hat Informationen zum Corona-Virus in leichter Sprache zusammengestellt.

Hier geht es zu den Informationen in leichter Sprache

Personen, die in die Bundesrepublik Deutschland einreisen wollen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum geplanten Zeitpunkt der Einreise als Risikogebiet eingestuftem Gebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet, vor der Einreise der zuständigen Behörde durch Nutzung des Einreiseportals anzumelden (digitale Einreiseanmeldung; https://www.einreiseanmeldung.de):

Sofern eine digitale Einreiseanmeldung aufgrund fehlender technischer Ausstattung oder aufgrund technischer Störung nicht möglich war, ist stattdessen eine vollständig ausgefüllte Ersatzmitteilung bei der Einreise mitzuführen.

Es gilt für alle Einreisende eine grundsätzliche Absonderung von 10 Tagen bzw. von 14 Tagen.

Weiter Informationen zur Einreise finden Sie im Internet.

Es gelten die aktuellen Bestimmungen zu den Quarantänemaßnahmen

Liste der Risikogebiete

Das Betreten des Rathauses ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung und nur über den Haupteingang am Marktplatz möglich.
Ein barrierefreier Zugang ist mit Terminvereinbarung über den Zugang Sparkasse möglich. Im gesamten Rathaus besteht Maskenpflicht.
Terminvereinbarung Bürgerbüro:
Tel.: 06871 507-232/-234/-235 
Terminvereinbarung Standesamt:
Tel.: 06871 507-245 und 06871 507-246 
Terminvereinbarung allgemein:
Tel.: 06871 5070

Die Öffnungszeiten finden Sie hier.

Einige Dienstleistungen der Stadtverwaltung stehen Ihnen online zur Verfügung: Beantragung von Urkunden, weitere Formulare

Kontakt Ortspolizeibehörde bei Fragen zu Corona-Bestimmungen:
06871 507-200/-260

Auch in der Stadtverwaltung nutzen wir die luca-App. Sie können Sie sich bei der Anmeldung an der Information über die App auf Ihrem Smartphone einloggen lassen. Somit entfällt für Sie die übliche Kontaktregistrierung bei einem Besuch bei der Stadtverwaltung Wadern.

Weitere Informationen, wie Sie die Luca-App auch als Unternehmen nutzen können, finden Sie hier.

Stadt Wadern© 2021