Aktuelle Sperrungenm.cchristian_mueller-fotolia.com
Stadt Wadern › Leben & Wohnen › Verkehr › Aktuelle Sperrungen 

Aktuelle Sperrungen

Die vorbereitenden Baumaßnahmen zur Erneuerung der L 148 sind abgeschlossen. Ab dem 5. August wird der erste Teilbereich der Primsstraße unter Vollsperrung erneuert. Dieser wurde verlängert und verläuft nun bis zur Höhe der Unternehmen Senz Ofenbau bzw. Forstgeräte Wilhelm. Die beiden Unternehmen sind von Wadern aus über die Straßen Steinkreuzweg und Zum Funkenbruch erreichbar. In 2020 wird der zweite Teilbereich bis zum Ortsende in Richtung Krettnich ausgebaut.

Die innerörtliche Umfahrung verläuft über die Straßen Steinkreuzweg und Zum Funkenbruch. Die überregionale Umleitung verläuft wie folgt: Der Verkehr aus Dagstuhl in Richtung Primstal wird über die L 149 und die L 329 nach Kastel geführt, von dort aus weiter über die L 147 in Richtung Primstal. Die Gegenrichtung ist entsprechend ausgeschildert. Der Autobahnverkehr aus Richtung Saarbrücken erreicht Wadern über die Ausfahrt Nonnweiler-Braunshausen (137) und folgt hier der oben genannten Umleitungsstrecke.

Die Baumaßnahme ist mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Sie hat Auswirkungen auf die Linienführung. Die beiden Haltestellen im ersten Bauabschnitt in der Ortsdurchfahrt Lockweiler werden in der Zeit der Vollsperrung entfallen. Der Linienverkehr nutzt die oben beschriebene Umleitungsstrecke auf den kommunalen Straßen. Eine Ersatzhaltestelle befindet sich in der Straße zum Funkenbruch.

Die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke im Bereich des Baufeldes ist je nach Baufortschritt nur begrenzt möglich. Die betroffenen Anlieger werden gebeten, ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustelle zu parken. Die Information der Anlieger über den Zeitpunkt und Reihenfolge der Bauabschnitte erfolgt ergänzend zu dieser Meldung mit Handzetteln vor Ort. Für die Müllentsorgung im Baubereich werden Sammelpunkte eingerichtet – darüber wird ebenfalls per Handzettel informiert. Der LfS kann während der Bauzeit Verkehrsstörungen nicht gänzlich ausschließen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen, angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen und nach Möglichkeit auf verkehrsarme Zeiten auszuweichen.

Stadt Wadern © 2018