Company Logo
Startseite, Stadtinfo

Bestandsaufnahmen in den Stadtteilen

image-106195

Zur Vorbereitung der Ausweisung von Sanierungsgebieten in den Stadtteilen der Stadt Wadern müssen Bestandsaufnahmen und -analysen vor Ort durchgeführt werden. Mit der Durchführung wurde die Kernplan GmbH, Gesellschaft für Städtebau und Kommunikation, Illingen,
beauftragt. Bis Mitte November 2020 werden Mitarbeiter der Kernplan GmbH Bestandsaufnahmen vor Ort durchführen. Dazu bitten wir um Ihre Unterstützung.

Vielen Dank
Jochen Kuttler, Bürgermeister

Hintergrund:

In den Ortskernen der Stadtteile der Stadt Wadern machen sich zunehmend Strukturprobleme bemerkbar: Leerstehende Läden und Gewerbeeinheiten sowie in die Jahre gekommene Fassaden prägen das Erscheinungsbild, Gebäude weisen Sanierungsstau auf und sind schlecht vermarktbar. Dabei sind die Ortskerne Lebensmittelpunkt - die Ortsdurchfahrten sind Visitenkarte und der erste Eindruck für Bürger und Gäste. Für die Ortskerne und Ortsdurchfahrten der Stadtteile sollen daher Sanierungsgebiete ausgewiesen werden. Das Instrument des Sanierungsgebietes hat der Gesetzesgeber zur Behebung städtebaulicher Missstände geschaffen.

Mit der förmlichen Ausweisung von Sanierungsgebieten im Sinne des § 142 BauGB beabsichtigt die Stadt Wadern, ihre Stadtteile fit zu machen. Zudem gibt es neben öffentlichen Maßnahmen in Sanierungsgebieten für Bürger, Ansiedlungswillige und Investoren steuerliche Anreize, um in die Modernisierung und Instandsetzung der Gebäude zu investieren. Gleichzeitig ist ein Sanierungsgebiet ein Verkaufsargument bei der Wiedernutzung eines Gebäudes.

Vor der förmlichen Ausweisung von Sanierungsgebieten im Sinne des § 142 BauGB sind jedoch vorbereitende Untersuchungen i. S. d. § 141 BauGB erforderlich, um insbesondere zu prüfen und nachzuweisen, ob die Sanierung überhaupt erforderlich ist. Werden im Rahmen von vorbereitenden Untersuchungen städtebauliche Missstände festgestellt, dann kann die Kommune ein Sanierungsgebiet per Satzung ausweisen.


Stadt Wadern© 2020