Keramikwerkstatt Sahner
Stadt Wadern › Wirtschaft & Tourismus › Unternehmensportraits › Keramikwerkstatt Sahner 

Ton ist Leidenschaft - Keramikwerkstatt Sahner

In Rathen betreibt Gisela Sahner eine Keramikwerkstatt. Immer mittwochs öffnet sie ihr Atelier und den Garten für Besucher, die ihre kleinen und großen Kunstwerke bewundern und das eine oder andere Ausstellungsstück kaufen können. 

Frau Sahner, ist die Beschäftigung mit Ton für Sie nur Hobby?

Es hat zumindest als Hobby angefangen, denn als Beruf konnte ich mir das am Anfang gar nicht vorstellen, geschweige denn meine Mutter. Sie war eine patente Person und eher praktisch veranlagt, so dass ich zuerst einen anderen Beruf erlernt habe. Doch ich blieb hartnäckig und habe schon immer mein Ziel weiterverfolgt, so dass ich letztendlich doch das Töpfern erlernt habe. Kurzum: Hobby, ja. Aber auch mehr, denn Ton ist Leidenschaft. 

Wie konnten Sie Ihre Leidenschaft in Tat umsetzen?

Der Anfang war insofern schwer, als dass es damals im Saarland keine Lehrstellen für Töpfer gegeben hat. Das war 1971, als ich eine solche Lehrstelle gesucht habe. Ich habe 1987 begonnen mir die Techniken autodidaktisch anzueignen. Auch durfte ich hier und da in Werkstätten über die Schulter schauen und dort z.B. den Brennofen benutzen. Zuerst habe ich, ganz so wie man es aus Filmen kennt, das klassische Drehen auf der Drehscheibe erlernt. Später kamen weitere Techniken dazu wie z.B. die Aufbaukeramik. Ich brenne meine Keramiken bei 1.240 Grad Celsius. Das nennt man dann Steinzeug, und das Brennen bewirkt, dass man die Gartenkeramik im Winter draußen lassen kann. 

Und wie ist die umfangreiche Ausstellung in Rathen entstanden?

Früher wohnten wir in Saarbrücken. Zu dieser Zeit bin ich mit meinen Objekten viel auf Töpfermärkten unterwegs gewesen. Bekannt ist sicherlich der Töpfermarkt in Oberthal, dort war ich oft. Nach dem Umzug nach Rathen konnte ich mein Hobby richtig ausleben, und da habe ich meine Sachen einfach im Garten aufgestellt. Nach und nach kamen immer mehr Interessierte vorbei und kauften auch bei uns ein, so dass ich beschlossen habe: Ich muss einen festen Tag für den Verkauf einrichten. Denn nur dann kann ich mich entspannt mit den Besuchern und Kunden austauschen und an den anderen Tagen in Ruhe der Arbeit mit dem Ton widmen. 

Aber man sieht hier nicht nur Tonarbeiten, der Garten ist sehr abwechslungsreich

Das stimmt. Mit der Zeit sind noch weitere Produkte hinzugekommen wie z.B. die Objekte aus Stahl oder Dekorationsartikel. Regelmäßig stellen auch befreundete Gastkünstler in meiner Keramikwerkstatt aus. Seit 2014 nehme ich auch an der Kunstroute Wadern teil. Ich pflege meinen Garten jeden Tag, damit die Objekte ansprechend platziert sind. Dabei bin ich aber nicht so streng mit meinen Pflanzen, hier und da darf auch etwas wilder wuchern. 



Kontakt

Keramikwerkstatt Gisela Sahner
Buweilerstr. 25
66687 Rathen
Tel. 06871-921100   

 

 

Stadt Wadern © 2018