Veranstaltungsinformation Detail
14. Januar 2020 |
Sonstiges, Wadern

"Ich bin raus"

Di. 14. Januar 20 bis Di. 31. März 20 Kulturamt der Stadt Wadern

Schreibwettbewerb


Schreibwettbewerb zum Thema „Ich bin raus“

Das Team der Waderner Buchwoche hat sich für den Schreibwettbewerb 2019/2020 das Thema „Ich bin raus“ ausgesucht. Zu diesem Thema kann jeder, der gerne schreibt selbst verfasste Geschichten und Gedichte einreichen. Eine nähere Einschränkung des Themas findet ganz bewusst nicht statt. Alles, was den AutorInnen zu „ich bin raus“ einfällt, ist der Jury willkommen.

Die Autorinnen und Autoren der besten Beiträge werden im Rahmen der Waderner Buchwoche im September 2020 die Möglichkeit erhalten, ihre Werke vor Publikum zu präsentieren. Außerdem werden, wenn sich genügend Beiträge dafür eignen, die Geschichten und Gedichte in gesammelter Form veröffentlicht.

Der Umfang darf höchstens 6 DIN A4 Seiten bei Schriftgröße 12 Punkt in der Schriftart „Times New Roman“, einfacher Zeilenabstand, betragen. Die Texte können per Email oder auf CD eingereicht werden. Handschriftlich eingereichte Texte gehen nicht in die Bewertung ein. Die Jurymitglieder nehmen die Bewertung anonymisiert vor. Eine Autorin oder ein Autor kann bis zu drei Beiträge einreichen, die dann getrennt beurteilt werden. Klassen– oder Gruppeneinsendungen können nicht berücksichtigt werden. Bewertet wird in zwei Alterskategorien: bis 17 und ab 18 Jahren.

Die Autorinnen und die Autoren erklären sich mit einer redaktionellen Überarbeitung ihrer eingereichten Texte für eine eventuelle Veröffentlichung einverstanden. Sie übertragen der Waderner Buchwoche das Nutzungsrecht für eine Übernahme ihrer Beiträge in eine Buchveröffentlichung. Das Copyright verbleibt jedoch im Übrigen bei der Autorin oder beim Autor.

Abgabeschluss ist der 31. März 2020

Die digital verfügbaren Beiträge sind unter dem Stichwort „Schreibwettbewerb“ per Post oder per Email einzureichen bei:

Kulturamt der Stadt Wadern

Marktplatz 13, 66687 Wadern, Email kultur@wadern.de


Stadt Wadern © 2018