Company Logo
Bürgermeisterinfo

Glasfaserausbau: schnell, schneller, am schnellsten

Nach den Worten folgen nun Taten: energis hat mit der Vorvermarktungsphase des Glasfaserausbaus in der Stadt Wadern begonnen.

image-106979
Ob Streaming, Videokonferenzen oder Home-Office: Glasfaserleitungen gehört die Zukunft. Die Stadt Wadern hat sich für eine Zusammenarbeit mit energis entschieden, um den Ausbau im Stadtgebiet zu realisieren | Foto: energis
image-106975
Viele Fragen, noch mehr Antworten: Hinter diesem Link finden Sie ein PDF, das ausführlich und thematisch gegliedert, das Projekt „Glasfaserausbau in der Stadt Wadern“ beleuchtet.
image-106972
Der Glasfaserausbau soll im Stadtgebiet in unterschiedlichen Ausbauschritten realisiert werden. Unsere Karte zeigt die verschiedenen (zurzeit geplanten) Phasen | Grafik: energis
image-106971
Zukunftsinvestition: Der Glasfaserausbau in der Stadt Wadern ist ein 20-Millionen-Euro-Projekt | Foto: Pixabay

Reden wir über Glasfaser. Diesmal mit sehr erfreulichen Nachrichten. Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags mit energis läuft seit einigen Tagen die Vorvermarktungsphase für ein Projekt, das ebenso anspruchsvoll wie zukunftsweisend ist. Ziel ist es, möglichst jedem Haushalt im Stadtgebiet eine Glasfaserleitung bis in die eigenen vier Wände anbieten zu können. FTTH (Fiber to the home) heißt das im Fachjargon.

Für die Gesamtmaßnahme steht eine Investitionssumme von rund 20 Millionen Euro für den Ausbau in der Stadt Wadern im Raum. Alleine, und so ehrlich muss man sein, hätten wir diese Größenordnung ganz sicher nicht stemmen können. Auch dann nicht, wenn uns von dritter Seite massiv Fördergelder in Aussicht gestellt würden.

30 Prozent Vorvermarktungsquote nötig!

Umso mehr freut es mich, freut es uns, dass energis den FTTH-Ausbau eigenwirtschaftlich, also ohne Inanspruchnahme von öffentlichen Geldern, angeht. Mit dem Glasfaserausbau gehen wir einen enormen Schritt in Richtung einer zukunftsfähigen Infrastruktur. Ohne die wird künftig kaum etwas gehen. Für jeden und für jede – für Schülerinnen und Schüler, für Berufstätige im Homeoffice, für Firmen ... Im Übrigen für jeden, der eine Immobilie besitzt.

Der Startschuss zur Vorvermarktungsphase ist gefallen. Um Aufwand und Nutzen auszutarieren, wird eine Beteiligung von mindestens 30 Prozent der Haushalte im jeweiligen Ausbaugebiet benötigt. Nur dann kann es vor Ort wirklich losgehen. Wir sind uns allerdings sicher und werden allesamt unser Bestes dafür geben, dass wir dieses Quorum erreichen werden. Und zwar möglichst für jedes Ausbaugebiet.

Wir wollen einen sanften, nachhaltigen und umfassenden Anschluss an ein leistungsfähiges neues Glasfasernetz. Weil wir unsere Stadt nicht in einer Hauruckaktion umgraben wollen und das logistisch auch kaum sinnvoll wäre, gehen wir die Sache Zug um Zug, in diesem Falle in Abschnitten an. Im ersten Schritt stehen die Stadtteile Bardenbach, Büschfeld, Nunkirchen, Reidelbach und Steinberg auf der Agenda. Wenn hier die Vorvermarktungsquote erreicht wird, werden die Baumaßnahmen bereits im dritten Quartal 2022 sukzessive beginnen und bis zum Herbst 2023 in allen fünf Stadtteilen abgeschlossen sein. Im Quartal 2/2022 können sich die Anwohner von Dagstuhl und Morscholz registrieren, im Quartal 2/2023 stehen Wadern, Wedern, Wadrill, Gehweiler und Lockweiler und im Quartal 2/2024 Krettnich, Noswendel und Löstertal auf der Agenda.

Wer sich früh im Projekt für einen Glasfaseranschluss entscheidet, profitiert übrigens von seiner Entscheidungsfreudigkeit. In der Vorvermarktungsphase übernimmt energis für die Kunden, die einen Vorvertrag abschließen, die kompletten Kosten für den Hausanschluss in Höhe von 699 Euro.

Wer früh an ist, hat Vorteile

Es gibt also viele gute Gründe, sich genau jetzt für einen Glasfaseranschluss zu entscheiden. Es gibt aber sicherlich auch noch viele Fragen zum Thema. Der Teufel steckt ja bekanntlich im Detail. Zum Thema gibt es viele Fragen, aber auch viele Antworten. Die energis hat eine spezielle Internetseite eingerichtet, die ständig aktualisiert wird: www.energis.de/wadern – vorbeischauen lohnt sich also (die PDF-Version finden Sie hier). Die energis steht Ihnen sowohl telefonisch (0681 9069 8824), per Mail (glasfaser@energis.de) als auch auf persönlich (u.a. im Kundencenter Wadern) jederzeit für Fragen, Anregungen etc. zur Verfügung.

 


Stadt Wadern© 2022